Eine europäische Biografie

Schlagwort: Kino

1965: Lehrreiche Filme (1)

1965 bin ich oft in das Kino am Olivaer Platz gegangen. Ich habe schon nicht mehr richtig studiert, bin immer mehr ins Künstlerische abgetrieben. Natürlich hatte ich wenig Geld.
In dem Kino war die zweite Nachtvorstellung, die so gegen 1:00 Uhr anfing, kostenlos. Es wurden wunderschöne Filme gespielt, die von den Ku-Damm-Kinos sofort in den Müll geworfen wurden. So auch die Filme der vier Marx Brothers, vier Abriss-Birnen für die herrschende Kultur.
Besonders der Film „Im Krieg“ trug sehr zu meiner politischen Bildung bei. Ich fand, er war eine sehr gute Analyse unserer wehrhaften Demokratie. Gedreht wurde er 1933. Da war der Diktator Mussolini in Italien schon sehr bekannt, aber den deutschen Kanzler Hitler kannten die Amerikaner wohl noch unter dem Namen Bismarck, der Typ mit der Pickelhaube, der am Little Big Horn auf Seiten der Indianer gekämpft hatte. Also Hitler musste man sich dazu denken, damit der Film für Deutsche verständlicher ist.
Hier ist meine Zusammenfassung aus jener Zeit, geschrieben 1966. Weiterlesen

© 2022 Paul Glaser

Theme von Anders NorénHoch ↑